Aktuell

Jobangebot 23.06.2020

  • 21.07.2020 Fit for Fire, Kameraden trainieren auf Borkum

    Lange Zeit haben Sie Corona bedingt auf das Gruppentraining verzichtet.
    Solo-Training war angesagt.
    Aufgrund der sich entspannenden Lage wurde das vergangene Wochenende für ein intensives Trainingscamp auf Norderney genutzt.

    Mehr Bilder auf:

  • Jobangebot
  • 10.06.2020 Übungsdienst der Aktiven wird eingeschränkt durchgeführt.

    Der Übungsdienst der Aktiven, der seit Anfang März bedingt durch “Corona” ausfallen musste,  wird unter Einhaltung der Hygeneregeln eingeschränkt wieder durchgeführt.

    Die Übungsabende werden Zugweise getrennt durchgeführt.

    • 1.Zug startet ab dem 15.06.2020 im 14 tägigen Wechsel an den ungraden Wochen.
    • 2.Zug startet ab dem 22.06.2020 im 14 tägigen Wechsel an den graden Wochen.
  • 13.05.2020 KdoW wechselt von der Feuerwehr zum Ordnungsamt


    Lengerich – Kaum vorstellbar, aber das ausrangierte Einsatzauto des Feuerwehrleiters ist zum ersten Dienstwagen für den Fachdienst Ordnung und Sicherheit in der Stadtverwaltung geworden

    Seit dem 19.März 2020 ist der neue Komando Wagen im Dienst.

  • 07.05.2020 Facebook 🚒 Feuerwehr – StayHome – Challenge 🚒

    Danke an die Feuerwehr Greven, Feuerwehr Lotte und die Freiwillige Feuerwehr Leegebruch

    für die Nominierung zur bundesweiten Feuerwehr-StayHome-Challenge.

    Auch die Kameraden aus Lengerich bleiben derzeit brav zu Hause und haben all ihre Ausbildungsdienste, Besprechungen und Veranstaltungen abgesagt.

    Wir bleiben jedoch selbstverständlich für euch einsatzbereit

    Gemeinsam werden wir diese Zeit durchstehen und wünschen euch allen viel Gesundheit!

  • Auch am 1 Mai unterstützt die Freiwillige Feuerwehr Lengerich den Stab der Einsatzleitung und die Logistikkomponente des Kreises Steinfurt.

    Foto von links:
    Willi Kemper Leiter FF Emsdetten mit KdoW
    Frank von der Wöste & Dirk Hilmer FF Lengerich mit GW Logistik
    Thorsten Budzinski Leiter FF Lengerich mit KdoW

    Auch am 1 Mai unterstützt die Freiwillige Feuerwehr Lengerich den Stab der Einsatzleitung und die Logistikkomponente des Kreises Steinfurt. Wir wünschen allen Bürgern an der Stelle einen erholsamen Tag und viel Gesundheit.

  • 16.04.2020 Feuerwehr Lengerich unterstützt Corona Krisenstab in Steinfurt

    Wir unterstützen mit unserem Gerätewagen Logistik den Corona Krisenstab am Kreishaus in Steinfurt. Dies wurde bereits am 6. 7. 8. April gemacht. Auf der Planung stehen zwei weitere Termine am 30.April & 1.Mai. Jeweils zwei Kameraden besetzen das Fahrzeug und stehen von 9:00 Uhr bis 18:00Uhr für diverse Transporte, wie dem Fieberlazarett in Laer und Pflegelazarett in Lengerich, am Kreishaus bereit.

    Warum der ELW II (Einsatzleitwagen) am Kreishaus steht und was hier genau passiert, erzählt Maik Haerkötter von der Freiwilligen Feuerwehr Emsdetten. Er ist Mitglied der sogenannten IuK (Fachgruppe Information und Kommunikation).

  • 04.03.2020 Vorsichtsmaßnahme wegen Corona Virus

    Aufgrund einer Verfahrensempfehlung, die von  Kreisverwaltung und Kreisbrandmeister an alle Feuerwehren im Kreis verschickt wurde, finden bis Ostern vorerst keine Versammlungen statt.

    Hierdurch soll verhindert werden das bei einer eventuellen Infektion eine komplette Feuerwehr unter Quarantäne gestellt wird und somit nicht mehr Einsatzbereit wäre.

    Der Einsatzdienst im Alarmfall läuft natürlich weiter.

  • 08.02.2020 Seit nunmehr als 30 Jahren gibt es die Ehrenabteilung der Freiwiligen Feuerwehr Lengerich

    Seit nunmehr als 30 Jahren gibt es die Ehrenabteilung der Freiwiligen Feuerwehr Lengerich.
    Wie bereits in den letzten Jahren schon Tradition ist die Winterwanderung der Ehrenabteilung der FF Lengerich.
    So auch in diesem Jahr wieder am 08.02.2019. Nach einer dreistündigen Wanderung durch den Teuto traffen sich über 50 Mitglieder der Ehrenabteilung zum Grünkohlessen in der Gaststätte/Hotel Zur Mühle.
    Nicht alle konnten mitlaufen. Aber etwa  25 Mitglieder, darunter unser ehemaliger Bürgermeister Friedrich Prigge nahmen an der Wanderung, die um 15 Uhr am Feuerwehrhaus startete und um 18 Uhr am Hotel ” Zur Mühle” endete, teil. Hier wurde nach dem Grünkohlessen reichlich diskutiert. Auch über die aktuellen Ereignisse in Lienen.
    Alle Mitglieder der Ehrenabteilung waren betroffen von den Ereignissen inLienen und möchten hiermit Ihr Mitgefühl zum Ausdruck bringen.
    Die Ehrenabteilung bedankt sich auch an die Betreuer, Thomas Recker, Kerstin Recker, Ulli Prigge, Veronica Prigge, Ulli Plenter für die geleistete Arbeit der vergangenen Jahre.
    Begrüßt wurde auch als neuer Betreuer Hansi Dellbrügge, der sich noch im Einsatz in Lienen befand, und Frau, die das Team der Betreuer zukünftigt unterstützen.

    Zur Geschichte:

    Im Juni 1989 kam bei den Kameraden der Alters- und Ehrenabteilung der Wunsch auf, die Aktivitäten doch etwas zu verstärken und sich öfter im Kreis der Kameraden zu treffen. Die Wehrführung unter Gerd Schilling und Heinz Schmidt fanden schnell zwei Kameraden der aktiven Wehr, die sich der Betreuung der Ehrenabteilung annahmen.

    Seit dieser Zeit findet monatlich ein Frühschoppen im Clubraum der Feuer- und Rettungswache statt. Zu den weiteren Aktivitäten zählen Tagesfahrten, Besichtigungen, Grillfeste, Radtouren, Teilnahme an den Kreisveranstaltungen und ein reger Kontakt zu den Ehrenabteilungen der Nachbargemeinden.

    Auch die Ehefrauen und Partnerinnen der Kameraden werden regelmäßig zu den Veranstaltungen eingeladen. Ferner sind die Witwen der verstorbenen Kameraden bei Tagestouren und Festen mit von der Partie.

  • 08.02.2020 Feuerwehr Lengerich übernimmt Brandschutz für Lienen – Eingeschlossener Feuerwehrmann in Lienen ist tot

    Aus ungeklärter Ursache ist es im Haus Diekesdamm 7 in Lienen am Samstag, 8. Februar, gegen 11.20 Uhr zu einer Explosion gekommen. Die Bewohner hatten zuvor die Feuerwehr alarmiert, weil sie Gasgeruch bemerkt hatten.


    Großeinsatz nach Gasexplosion
    Eingeschlossener Feuerwehrmann in Lienen ist tot
    (UPDATE) In Lienen hat sich am Samstag gegen 11.15 Uhr eine Gasexplosion in einem Wohnhaus ereignet. Einer der beiden Feuerwehrleute, die im Keller des Gebäudes am Diekesdamm verschüttet worden waren, hat das Unglück nicht überlebt. Der zweite Mann war am Nachmittag gerettet worden.


    Ort: NRW / Lienen / Kreis Steinfurt
    Ein Feuerwehrmann konnte leider nur noch tot geborgen werden